Everything you don´t learn in the lab

Soziale Medien für WissenschaftlerInnen – Mehrwert oder Zeitverschwendung?

Themengebiet
Wissenschaftskommunikation

Format
Online oder in-house Vortrag

Vortragende
Karin Bodewits 

Zielgruppe
Promovierende, Postdocs, Gruppenleitungen und ProfessorInnen

Beschreibung

LinkedIn, Twitter oder Instagram sind mittlerweile nicht mehr neu. Social-Media-Plattformen sind für viele WissenschaftlerInnen zu einem unverzichtbaren Werkzeug für die globale Vernetzung, den Austausch von Forschungsideen und die Jobsuche geworden. Aber wie können Wissenschaftler diese Plattformen optimal nutzen?

In diesem interaktiven Vortrag gehen wir auf die Vor- und Nachteile verschiedener Social-Media-Plattformen ein und machen erste Schritte, um Ihr Online-Profil aufzupolieren.

Welche Fragen werden wir in diesem Vortrag behandeln?

  • Warum sollten Sie (nicht) auf Social Media gehen?
  • Welche Plattformen nutzen Ihre KollegInnen und was haben sie (nicht) davon?
  • Verschiedene Plattformen für verschiedene Zwecke. Gibt es eine Plattform, die zu Ihren Wünschen passt?
  • Wie können Sie ein beeindruckendes und effektives Social-Media-Profil erstellen?
  • Wie schreiben Sie einen einprägsamen Beitrag?

 

Möchten Sie gerne die Arbeit einer Wissenschaftlerin sehen, die es geschafft hat, eine erfolgreiche Präsenz in den sozialen Medien aufzubauen? Dann können Sie den Gastbeitrag My last day as a postdoc von Dr. Vera Chan lesen, Gründerin von PhDCoffeeTime. 

Möchten Sie noch tiefer in das Thema einsteigen? Dann können Sie unseren Artikel Das Internet vergist nichts lesen oder sich über unseren Workshop Soziale Medien in der Wissenschaft informieren.

Scroll to Top