Über uns

Dr. Karin Bodewits

Geschäftsführerin

(k.bodewits@naturalscience.careers)

Spezialisierungen

Frauen in der Wissenschaft, interkulturelle Kommunikation und Genderlect, Kommunikation und Debating

Karin Bodewits' vita

Internationale und interkulturelle Erfahrungen 

Karin lebte und arbeitete in:

China (Unilever R&D)

Spanien (Puleva Biotech)

UK (University of Edinburgh)

Niederlande (Teaching assistant, Biology studies)

Deutschland (Mitgründerin ScienceMums und NaturalScience.Careers, SFB Koordinatorin)

Industrieerfahrung

Unilever R&D (2006-2007, visiting researcher)

Puleva Biotech (2005, visiting researcher)

Vita

Karin stammt aus den Niederlanden, wo sie an der Universität Groningen Biologie studierte. Um ihren Horizont zu erweitern arbeitete sie in China und Spanien. Sie sammelte dabei neben ihrer Arbeit in der Industrie auch erste Erfahrungen als Seminarleiterin für Naturwissenschaftler und Ingenieure in Shanghai. Sie veranstaltete dort Workshops zu den Themen „Debating“ und „Western culture“ für Teamleiter von Unilever und von einem chinesischen Staatsbetrieb.

Danach lebte sie für drei Jahre in der wunderschönen schottischen Stadt Edinburgh, wo promovierte (School of Chemistry und Medical School). Danach ging sie nach Deutschland und arbeitete als Koordinatorin an der LMU München.

Kurz nach Ihrer Ankunft in Deutschland wurde sie Mutter und erfuhr, wie schwierig es dort ist, Mutterschaft und Karriere als Naturwissenschaftlerin zu vereinbaren. Sie gründete deshalb das Sozialunternehmen ScienceMums (2012), das es Müttern erleichterte, Mutterschaft und Karriere miteinander zu vereinbaren. Drei Jahre später gründete sie die Karriereplattform NaturalScience.Careers. ScienceMums wurde Teil dieser breiteren Plattform.

Sie ist Autorin, Rednerin, Trainerin und publizierte darüber hinaus noch eine Reihe an Artikeln zum Thema „Frauen und Karriere“.

Darüber hinaus

Während ihrer akademischen Karriere publizierte sie mehrere Artikel und ein wissenschaftliches Buchkapitel. Heute schreibt sie Karrierekolumnen für „Nachrichten aus der Chemie“ sowie Kurzgeschichten für „Laborjournal“. Darüber hinaus hat sie gerade ihren ersten humorvollen Roman bei Springer veröffentlicht: „You must be very intelligent: The PhD delusion

Dr. Philipp Gramlich

Dr. Philipp Gramlich

Mitgründer

(p.gramlich@naturalscience.careers)

Spezialisierungen

Führungskräftetraining, Karriereentwicklung, Vorträge

 

 

Philipp Gramlich's vita

Internationale und interkulturelle Erfahrungen 

Philipp lebte und arbeitete in:

Australien (University of Sydney, Chemiestudium)

UK (University of Edinburgh, postdoc)

 

Industrieerfahrung

Eurofins Genomics (Team leader R&D, QC/shipping and analytics)

Baseclick GmbH (Manager R&D)

 

Vita

Philipp studierte Chemie an den beiden Münchner Universitäten sowie an der University of Sydney. Während seiner Promotion arbeitete er an einem Projekt, dessen Ergebnisse zur Gründung der baseclick GmbH durch BASF Venture Capital führte. Nach einigen interessanten Erfahrungen während der Vorgründungs- und Gründungsphase dieser Firma ging Philipp als Postdoc an die University of Edinburgh. Hier arbeitete er an einem Projekt, bei dem eine komplexe molekulare Maschine hergestellt wurde, was zu einer Veröffentlichung in Science führte. Insgesamt wurden seine elf wissenschaftlichen Veröffentlichungen mehr als 1200 Mal zitiert (Researchgate).

Philipp verließ dann die akademische Forschung, um für fünf Jahre zu Eurofins Genomics zu gehen. In dieser Zeit arbeitete er meist in Teilzeit als Teamleiter und war für bis zu 22 Mitarbeiter in drei Teams verantwortlich. Parallel dazu war er Mitgründer von NaturalScience.Careers, wo er sich auf Führungskräftetraining, Coaching und Business Development konzentriert. Seit Juli 2016 hat er Eurofins verlassen um sich voll auf die Selbständigkeit zu konzentrieren- und um seine Leidenschaft zu verfolgen, mit jungen Wissenschaftlern an deren beruflicher Entwicklung zu arbeiten.

 

Professional trainings (selection)

2018 Interactive training and teaching strategies, by Dr. Sivasailam „Thiagi“ Thiagarajan, 3 training days

2017-2018 Arbeits- und Organisationspsychologie, Universität Hamburg, >100 hours study time

 

Darüber hinaus

Als einer von wenigen Männern, die auf dem Gebiet von Gender-Themen arbeiten, zielt Philipp darauf ab, das neue Gesicht des deutschen Feminismus zu werden. Geschlechterkampf war gestern. Geschlechtergerechtigkeit ist kein Nullsummenspiel (von Männern wegnehmen und Frauen geben), sondern ein essentieller Bestandteil für eine flexible, gerechte und effiziente Arbeitskultur.

Download ATP-XX Programm

Peter Kronenberg

Forscher 

(p.kronenberg@naturalscience.careers)

Spezialisierungen

Kommunikation, Marketing, Gender studies

Photo © Schafgans DGPh

Peter Kronenberg's vita

Internationale und  interkulturelle Erfahrungen

Peter lebte und studierte in:

Tansania

USA (Portland State University)

 

Arbeitserfahrung

Freiberuflich hat er sich bereits verschiedenen Management und Marketing Projekten gewidmet.

 

Vita

Peter studierte Liberal Arts and Sciences an der Universität Freiburg und der Portland State University, USA. Nach dem vierjährigen Grundstudium mit Schwerpunkten in Geschichte, Kulturwissenschaften und Gender Studies stieg er bei NaturalScience.Careers ein und betreut seitdem das Konferenzprojekt sowie die Marketing-Kampagne für Karins Roman. Nebenbei studiert Peter im Master BWL: Wirtschaft nachhaltig gestalten an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft.

 

Darüber hinaus

Peters Engagement ist von der Vision getrieben sich gegen Diskriminierung und Ausgrenzung aufgrund von Geschlecht, sexueller Orientierung, Ethnizität oder Herkunft einzusetzen. Hierfür setzt sich Peter auch in der Geflüchtetenarbeit ein.

Twitter: @pete_kronenberg

 


Seminarleiter aus unserem ATP-XX Programm

Simon Hauser (M.A.) 

Hauser Kommunikation

()

Spezialisierungen

Wissenschaftskommunikation, storytelling

 

 

Simon Hauser's vita

Simon moderiert seit 2012 Science Slams. Seit 2015 slammt er selbst und ist Deutscher Vizemeister 2017. Er studierte Geschichte und Literatur in Heidelberg und Berlin. Nachdem er in einem Berliner Kommunikations Start-up Erfahrungen sammeln konnte, gründete er seine eigene Firma Hauser-Kommunikation. Derzeit schreibt er nicht nur an seiner Doktorarbeit in Marburg, sondern gibt darüber hinaus auch noch Seminare für WissenschaftlerInnen aller Fachrichtungen, um ihnen dabei zu helfen, ihre Ergebnisse für alle Arten von Zuhörern zu übersetzen und zu transportieren. Photo: ©Karo Krämer

Dr. Alexander Schiller

Schiller & Mertens

(schiller@schillermertens.de)

Spezialisierungen

How to build your lab

 

 

 

Alexander Schiller's vita

Alexander war ein DFG Heisenberg Fellow und Juniorprofessor für anorganische Chemie an der Universität Jena. 2011 begann er das Projekt „Schiller & Mertens“. Seit 2016 arbeitet er in Vollzeit als Trainer und zertifizierter Facilitator: er unterrichtet fortgeschrittene Wissenschaftsfähigkeiten wie Wissenschaftskommunikation, Teambuilding, Führungskräftetraining sowie Didaktiv und Methodologie im Bereich der Universitätslehre. Als Forscher und Gruppenleiter kennt Alexander die Herausforderungen im Wissenschaftsbetrieb und adressiert sie interaktiv in einem innovativen Setting. Er ist Mitglied im „Bundesverband für Training, Beratung und Coaching“.

Dr. David Giltner 

Turning Science

(dgiltner@turningscience.com)

Spezialisierungen

Industriekarriere

 

 

 

David Giltner's vita

David spent the first two decades of his career commercializing laser technologies for a variety of applications including optical communication, remote sensing, and scientific instrumentation.  In 2010 he published the book Turning Science into Things People Need, and began visiting universities in the US, Europe, and Asia to help scientists and engineers transition from academia into industry. Beginning with a PhD in physics from Colorado State University, his career evolved from purely technical roles into technical management, and then into product management and business development.  This journey has given him a broad perspective on industry careers and where a science background can be uniquely valuable.